Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit gehört zu den zentralen Werten bei Front-Z, und deshalb wollen wir bei diesem Thema keine Kompromisse eingehen. Nachhaltigkeit wird im Allgemeinen insofern missdeutet, als würde es sich um umweltgerechte Maßnahmen handeln, was nicht der Definition von Nachhaltigkeit entspricht:

Sustainability is to meet the needs of the present without compromising the ability of future generations to meet their own needs (Brundtland, & Khalid, 1987).

Frei übersetzt:

Nachhaltigkeit bedeutet, den heutigen Bedarf zu decken, ohne künftige Generationen der Möglichkeit zu berauben, ihren Bedarf zu decken.

Wir bei Front-Z haben erkannt, dass Nachhaltigkeit weit mehr ist, und arbeiten daher kontinuierlich daran, umweltgemäße Vorbehalte (Environment), Soziale Vorbehalte (Equity) und Ökonomische Vorbehalte (Economy) miteinander in Einklang zu bringen.


 

Welchen Sinn macht es, umweltgerechte Produkte herzustellen, wenn die Produktion an sich den Maschinen-Operatoren schadet, die die Produkte bearbeiten? Dieses Paradox beschreibt die Problemstellung, der wir uns selbst stellen, und obendrein, wie wichtig soziale Aspekte in Relation zu Nachhaltigkeit sind.

Um uns selbst das Ziel stets klar vor Augen zu halten, haben wir einen schlichten Satz formuliert, der uns auf unsere Intentionen aufmerksam machen soll:

Wir wollen stets die besten Produkte verwenden, die den geringsten negativen Effekt auf Nachhaltigkeit haben.

Wir haben verschiedene Nachhaltigkeitsinitiativen in unser Geschäft integriert, um unsere positiven Spuren in der Entwicklung zu hinterlassen. Ein Beispiel ist die Art und Weise, wie wir mit den Resten aus dem Zuschnitt von Hartfaserplatten umgehen. Das überschüssige Material wird zu einer Spanplattenfabrik transportiert, die das Material für Prozesswärme nutzen kann. Dies anstelle des Einsatzes üblicher Entsorgungsmethoden, bei denen der Nutzungsgrad weit niedriger ist.

Front-Z hält immer Ausschau nach neuen Geschäftsmöglichkeiten und hat sich in diesem Zusammenhang für das Projekt ”Rethink Business” engagiert, das von der Region Mitteljütland gestartet wurde, um die nachhaltige Entwicklung in der Region zu fördern.